Spielzeuggeschichten-Adventskalender Tag 5

ad5.jpg

a5007.JPG

Der Sommer draußen war so schön gewesen.

Und auch der Herbst war noch warm.

Den Winterbeginn hatte Inki zuerst gar nicht gespürt.

Aber heute, am 5. Dezember, fror sie.

Zwar gab es noch lange keinen Schnee, aber die weißen Astern färbten sich schon rötlich.

a5011.JPG

Dann dauerte es nicht mehr lange, bis auch das letzte Grün verschwand.

Inki kletterte aus dem Balkonkasten und ließ sich auf den Boden gleiten.

Es wurde Zeit, sich ein Heim für den Winter zu suchen.

Da gab es doch diese guten Leute: Herrn Brummel und Rotraud.

An die erinnerte sie sich noch aus früheren Wintern.

Da würde sie mal anklopfen gehen.

Vielleicht hatte sie ja Glück.

a5021.JPG

Wie schön!

Rotraut saß gerade am Fenster.

Inkis flehentliche Blicke verfehlten ihre Wirkung nicht.

Rotraud öffnete ihr die Tür.

Sie guckte ein bisschen streng auf Inki.

“Dir muss ja sehr kalt sein, in deinem dünnen Kleidchen.

Komm schnell herein.”

a5027.JPG

Inki hatte mal wieder Glück gehabt.

Im Herd brannte ein kräftiges Feuer.

Sie wärmte sich.

Herr Brummel hatte sogar eine für sie passende Tasse gefunden.

Hängt da vielleicht ein Topf überm Herd?

Hat die Lampenbewohnerin gestern ein Einsehen gehabt?


Comments are closed.